Zur Zeit wird gefiltert nach: Kommualpolitik

Danke!

DIE LINKE sagt Danke an alle 13237 WählerInnen im Wahlkreis 8 zum Deutschen Bundestag. Mit 6,9% haben wir ein deutliches Plus im Vergleich zur letzten Bundestagswahl (5,1%) und zur Landtagswahl 2017 (3,8%) erreicht. Das lässt uns optimistisch auf die Kommunalwahl im nächsten Jahr schauen. Unter diesen Bedingungen unser Ergebnis auszubauen, kann nicht nur Bundestrend sein. Die gute Arbeit der Kreistagsfraktion in Bad Segeberg, der Fraktion in Norderstedt (7,7%) und der GenossInnen um den Stadtvertreter Danny Blechschmidt in Kaltenkirchen (8,5%), wird offenbar wahr genommen.


Und ich sage persönlich Danke, an alle tapferen WahlkämpferInnen, die sich gegen die „da-kann-man-ja-doch-nichts-machen“ Stimmung auf der Straße gestemmt haben, die mit Info-Ständen unsere Politik an die WählerIn gebracht haben, die Plakate auf- und nun wieder abhängen mussten, Danke an alle, denen Politik nicht egal ist und die daran glauben, das wir gemeinsam etwas verändern können.


Aber auch bei uns ist der Rechtsruck angekommen, die AfD hat die Protestwähler abgegriffen und wird uns sicher auch noch zur Kommunalwahl im nächsten Jahr beschäftigen. Nehmen wir den Kampf an, kämpfen wir weiter für eine freie und solidarische Gesellschaft, in der Toleranz und nicht Hass als Wert der Maßstab ist, in der die Hilfe für den Schwachen das „Recht des Stärkeren“ überwindet.


Miro Berbig

Kreisvorsitzender

Nachrichten aus Kreis,
Gemeinden und Fraktionen

5. September 2013 Heinz-Michael Kittler Kreistagsfraktion Segeberg/Kommualpolitik

Ist die aktuelle FAG Debatte ein Fake?

Kreishaus Segeberg

Da Landkreise im Gegensatz zu Bund, Land oder Gemeinden über keine eigene Steuererhebungshoheit verfügen, ziehen sie über die Kreisumlage finanzstarke Gemeinden stärker und finanzschwache Gemeinden weniger stark heran, um die gesetzlich übertragenen Aufgaben der Kreise zu finanzieren. Daraus ergibt sich eine Ausgleichsfunktion, welche die... Mehr...

 
17. Mai 2013 Kreisverband Segeberg/Kommualpolitik

CDU, FDP, SPD, Grüne machen sich erneut mit der Lohndrückerei in orange beim WZV gemein.

WZV-Bad Segeberg

Anlässlich der Debatte um das Abfallwirtschaftskonzept begrüßte DIE LINKE das neue Konzept, welches übersichtlich das Entsorgungsgeschehen in unserem Kreis dokumentiert. Ausdrücklich hob DIE LINKE hervor, dass die vielen kompetenten, fleißigen und zuverlässigen Mitarbeiter_innen in den die beiden modernen Bereichen: WZV und Betriebsamt... Mehr...

 
14. Mai 2013 Miro Berbig Kommualpolitik/Ortsverband Norderstedt

Wohnen ist kein Luxus – sondern ein Menschenrecht

Miro Berbig, Fraktionsvorsitzender der LINKEN in Norderstedt

Neben Essen und Trinken ist ein Dach über dem Kopf ein grundlegendes Bedürfnis jedes Menschen. Die eigenen vier Wände sind ein zentraler Bestandteil, um ein Leben in Gesundheit und Würde zu verbringen. Nicht nur in Norderstedt ist festzustellen, dass Politik und Bauwirtschaft dem nicht mehr gerecht werden. Mehr...

 
7. Mai 2013 Kreisverband Segeberg/Antifaschismus/Kommualpolitik

Neuanfang eines Bündnisses gegen rechts dringend geboten!

Neuanfang ist nötig!

Mit der Entscheidung der Jungen Sozialdemokraten (Jusos) des Kreises das „Demokratiebündnis gegen Rechts“ im Kreis Segeberg zu verlassen, ist sichtbar geworden, dass das Konzept eines breiten Bündnisses für "Toleranz und Demokratie" gescheitert ist. Schon seit längerem ist es dem Bündnis nicht mehr gelungen über die stetig kleine Zahl der... Mehr...

 

Treffer 1 bis 4 von 25

Nachrichten aus dem Landesverband