7. September 2019

Fest in Norderstedt: Zum Ausklang eines bewegten Sommers

Sommer, Sonne – Zeit zum Schnacken: Zum vierten Mal lädt die Norderstedter LINKE zu ihrem Sommerfest, diesmal am 21. September auf dem Basketballplatz des Jugendhauses Bunker. Bei Live-Musik von "Tramper" und veganem Buffet will der Ortsverband mit Mitgliedern und Interessierten ins Gespräch kommen.


Dabei kann es hier und da auch gerne mal ernst zugehen, „denn unter welchem Motto kann man einen Sommer mit neuerlichen Hitzerekorden und fortschreitendem Artensterben noch feiern“, fragt sich Christine Bilger: “Feste feiern, solange sie noch fallen?“

Wird uns der Klimawandel unabwendbar und mit aller Wucht treffen? Wie werden wir Herr über das Plastikmüll- und Mikroplastikproblem? Und können wir auf kommunaler Ebene überhaupt etwas dafür tun, die Welt als Lebensraum für uns alle zu erhalten?

Nicht zuletzt, weil Klima- und Umweltkatastrophen untrennbar mit sozialer Ungerechtigkeit verbunden sind, will DIE LINKE solche Fragen auch an einem eher fröhlichen Nachmittag nicht unter den „grünen Teppich“ kehren.

"Unser Sommerfest soll als Möglichkeit zur Begegnung mit interessierten NorderstedterInnen dienen, mit denen wir in ungezwungener Atmosphäre über Lösungen und Ideen sprechen wollen - aber auch darüber, dass eine ökologische Wende eine Gemeinschaftsaufgabe ist, die genauso soziale Aspekte mit einbeziehen muss", so Bilger.

Das Sommerfest des Ortsverbandes DIE LINKE Norderstedt findet statt am 21. September 2019 von 15 bis ca. 18 Uhr auf dem Basketballplatz des Jugendhaus Bunker, Rathausallee 33c, gleich neben der Post. Eingeladen sind alle, die mehr über linke Ideen wissen möchten, mit uns diskutieren möchten oder sogar mit dem Gedanken spielen, mitzumachen. Als Soul-Food gibt es ein klimafreundliches veganes Buffet und einen Liveauftritt des Hamburger Musikers Tramper.